Wir Schwestern über uns
Der Orden der Schwestern von der Heimsuchung Mariä wurde im Jahre 1610 vom heiligen Franz von Sales und der heiligen Johanna von Chantal auf Eingebung des Heiligen Geistes in Annecy/Savoyen gegründet.

"Sie wollten Gott Töchter des Gebetes schenken, so innerlich, dass sie würdig befunden werden, Gott im Geist und in der Wahrheit anzubeten."

Zweck der Gründung war es aber auch solchen Mädchen und Frauen ein Ordensleben zu ermöglichen, die in die damals reformierten Klöster strenger Observanz nicht eintreten konnten oder wollten.
Die Regel sah und sieht vor, dass auch Witwen, ältere Frauen und solchen, die keine robuste Gesundheit haben, Aufnahme gewährt wird. Notwendig aber sind seelische Ausgeglichenheit, gesunde Nerven und die Fähigkeit, sich dem Gemeinschaftsleben anzupassen.

Wir Schwestern wollen Gott aus ganzem Herzen lieben und durch unser Leben viele Gnaden auf alle Menschen herabrufen durch:

- unser Leben in strenger Klausur

- unser Gebet für die Nöte aller Menschen

- unser liebevolles Miteinander

- unser Stillschweigen um Gott in der Stille des Herzens zu hören